Das Dorf

Eigenschaften von Bad Kleinkirchheim

  • Sie können Skifahren und Erlebnisbaden auch
  • Europas längste Flow Country Mountainbike-Strecke ist da
  • Garantiert schneesicheres Skifahren (97% der Pisten können beschneit werden).
  • Hervorragende natürliche Bedingungen, viel Sonne (Südseite der Alpen).
  • Herzliche Gastfreundschaft.
  • Moderne und vielfältige Infrastruktur.

Flow Country Mountainbike-Strecke

In der Nähe von Bad Kleinkirchheim wurde die längste Mountainbike-Strecke Europas gebaut. Die 15 km lange Radstrecke in schöner Umgebung ist ideal für diejenigen, die gerade erst anfangen, die Schönheit des Mountainbikes zu entdecken.  Mit dem Start auf der Kaiserburg in 2055 Metern Höhe und 970 Metern Höhenunterschied verspricht sie ein echtes alpines Radabenteuer für alle, die eine Herausforderung mögen.  Mehr Infos >>>

Erlebnisbaden in Thermalbädern

Wasser, das lebenswichtige Element, ist eine angenehme Art, gesund zu bleiben. Es gibt kaum eine andere Sportart, die so viel für die Figur tut und so gelenkschonend ist wie Schwimmen.

Das Thermalwasser von Bad Kleinkirchheim hat aber auch besondere Heilkräfte:

  • es hat eine positive Wirkung auf die Blutzirkulation,
  • Es stärkt das Immunsystem gegen Infektionskrankheiten,
  • stärkt das Bindegewebe und die Gefäßwand,
  • reduziert rheumatische Beschwerden,
  • lindert Entzündungen nervösen Ursprungs,
  • wohltuend für das Herz,
  • hat einen positiven Einfluss auf die Genesung nach Operationen und Infektionskrankheiten.

Eine neue Dimension des Wohlbefindens in den Römischen Thermalbädern

Seit der Renovierung sind die Römischen Thermen zu einer wahren Wellness-Oase geworden.
Herzstück der Wellness-Oase ist ein exklusives und erstklassiges Sauna-Angebot, das dem Innen- und Außenbereich des 4.000 Quadratmeter großen Wellness-Centers eine neue Dimension verleiht. Ein erweiterter Massage- und Beautybereich macht Ihren Aufenthalt noch harmonischer. Kinder können in den großzügigen Innen- und Außenbereichen frei spielen und toben. Neu hinzugekommen ist ein Entspannungsturm mit komfortablen, ruhigen Zimmern. Bad Kleinkirchheim, die Wellness-Oase der Südalpen, bietet dem Gast eine besondere Dimension des Wellnessurlaubs.

Die Geschichte der Entstehung der Therme in Bad Kleinkirchheim

  • Damals entdeckte er die heilenden Kräfte der Quelle.
  • 1884: Der erste Prospekt bot 12 Zimmer für Kurgäste an.
  • 1934: Eröffnung des ersten Thermalstrandes in Kirchheimen.
  • 1935: Kleinkirchheim verwendet den Namen des Kurortes (Bad): Kleinkirchheim – Bad.
  • 1957: Neue Schreibweise: Bad Kleinkirchheim.
  • 1969: Eröffnung des Hallenbades.
  • 1977: Bad Kleinkirchheim erhält von der Kärntner Landesregierung die Genehmigung zur Führung der Bezeichnung „Therme
  • 1979: Eröffnung der Römischen Thermalbäder.
  • 1991: Komplettsanierung der Therme St. Kathrein.
  • 2006: Komplettsanierung der römischen Thermen.

Skifahren

  • Skipisten von 1100 bis 2055 Meter.
  • 25 moderne Aufzüge
    • 4 Gondelbahnen
    • 6 Sessellifte
    • 15 Sessellifte
  • Mehr als 100 km abwechslungsreiche Pisten – schöne, weitläufige Abfahrten und interessante Strecken für alle Skifahrer.
    • 77 km mittelschwere Pisten
    • 18 km leichte Pisten
    • 8 km schwierige Pisten
  • Schneesichere Pisten: 830 Schneebetten sorgen für ein unbeschwertes Wintererlebnis. 97% der Pisten können beschneit werden, um eine Schneedecke zu erzeugen, die einer natürlichen Schneedecke von 50 cm entspricht.
  • 22 gemütliche Skihütten im Skigebiet und Gasthöfe an den Talstationen der Lifte.
  • „Après-Ski“-Unterhaltung mit Tanz, Feiern und viel Spaß.
  • 4 Skischulen mit ausgezeichneter Kinderbetreuung und Skischule.
  • Kostenloser Ski- und Thermenbus-Service von 9-18 Uhr in Bad Kleinkirchheim.
  • 60 km Winterwanderwege in idyllischer Naturlandschaft.
  • Beleuchtete Naturrodelbahn an der Kaiserburg – weitere Rodelmöglichkeiten in St. Oswald.
  • Neue Weltmeisterschaftsabfahrt „Kärnten – Franz Klammer“
  • 8 km Langlaufloipe – Anschluss an die 45 km lange Langlaufloipe nach Gnesau, Ebene Reichenau, 5 km Langlaufloipe auf der Nockalm in 1870 m Höhe.
  • Erstklassiges Skiverleihnetz – Skiverleih an allen vier Haupttalstationen im Skigebiet mit modernster Skiausrüstung, Skiservice, Skidepot und Schuhaufbewahrung. Die Skier können in jedem der Verleihe gewechselt und zurückgegeben werden.